Hasserfülltes Verhalten und Belästigung

Auf Twitch können Menschen Communitys mit anderen schaffen, die dieselben Interessen haben, Communitys beitreten oder sich an Communitys beteiligen. Wir möchten, dass jeder die Möglichkeit hat, sich auf Twitch auszudrücken. Allerdings ist wichtig, dass das auf eine Weise geschieht, bei der jeder zum Zug kommt. Das bedeutet, dass hasserfülltes Verhalten und Belästigungen verhindert und Nutzer davor geschützt werden müssen und das Moderationsteam in dieser Hinsicht ein wachsames Auge hat.

Wir unterstützen Twitch-Nutzer, die vielfältige oder unbeliebte Standpunkte vertreten oder dies auf humorvolle oder kontroverse Weise tun. Mache deine Absicht aber deutlich. Wir tolerieren kein Verhalten, das auf irgendeine Weise zu Hass oder Belästigungen ermuntert oder solches Verhalten duldet. Unkenntnis wird als Entschuldigung für Verhalten, das zu Hass oder zu Belästigungen führt, nicht akzeptiert.

Uns ist bewusst, dass bestimmtes Verhalten auf vielfache Weise als hasserfüllt oder belästigend empfunden werden kann. Bei der Überprüfung von gemeldeten Inhalten berücksichtigen wir daher auch die zugrundeliegende Absicht und den Kontext. Um diese Richtlinien zu verdeutlichen und zu erläutern, wie wir Berichte über solches Verhalten prüfen, haben wir in den folgenden Abschnitten weitere Einzelheiten aufgeführt, die unsere Community-Richtlinien ergänzen.

Hasserfülltes Verhalten

Hasserfülltes Verhalten ist strengstens verboten. Dazu zählt jegliches Verhalten oder jede Handlung, die Diskriminierung, Herabwürdigung, Objektifizierung, Belästigung oder Gewalt in Bezug auf die folgenden Merkmale fördert: 

  • Rasse, ethnische Zugehörigkeit oder Nationalität
  • Religion
  • Geschlecht oder Geschlechtsidentität
  • Sexuelle Orientierung
  • Alter
  • Behinderung oder Erkrankung
  • Körperliche Merkmale
  • Veteranenstatus

Twitch prüft Berichte über hasserfülltes Verhalten anhand mehrerer Faktoren, um deren Absicht sowie den Kontext zu beurteilen. Hasserfülltes Verhalten wird als nicht tolerierbarer Verstoß betrachtet. Über sämtliche Konten, die in Verbindung mit derartigen Handlungen gebracht werden, werden dauerhafte Sperren verhängt.

Belästigung

Als Belästigung gilt jeglicher Inhalt oder jede Handlung, die darauf abzielt, andere einzuschüchtern, zu erniedrigen, zu missbrauchen oder zu schikanieren oder eine feindselige Umgebung für andere zu schaffen. Derartiges Verhalten ist verboten. Belästigung ist verboten. Twitch prüft Berichte über Belästigungen anhand mehrerer Faktoren, um deren Absicht, Kontext sowie Auswirkungen zu beurteilen. Damit du selbst erkennen kannst, welche Verhaltensweisen und Inhalte eine Belästigung darstellen könnten, hier im Folgenden ein paar Beispiele:

  • Mobbing wie wiederholte Beschimpfungen oder Versuche, eine Person in Verlegenheit zu bringen, mit der Absicht, dieser Person zu schaden
  • Missbrauch einer Person aufgrund seines Arbeitgebers, einer Organisation, der er angehört, oder einer anderen Zugehörigkeit
  • Auffordern einer Person zur Selbstverletzung oder zum Selbstmord
  • Erstellen von Benutzerkonten mit dem Zweck, sie für abscheuliches Verhalten oder Hass einzusetzen
  • Stalking oder Verletzen der aufgestellten, persönlichen Grenzen einer Person wie das Umgehen der Sperrung eines Kanals, der Blockierung eines Kontos oder der Bitte um das Unterlassen einer Kontaktaufnahme
  • Offenlegen der persönlichen Informationen einer Person gegen ihren Willen oder mit der Absicht, der Person zu schaden
  • Aufnehmen einer Person gegen ihren Willen oder mit der Absicht, der Person zu schaden
  • Teilen von Inhalten einschließlich manipulierten oder zusammenhanglosen Inhalten mit der Absicht, jemanden zu erniedrigen, zu schikanieren oder zu schädigen
  • Surfen oder Raiden auf Kanälen mit böser Absicht
  • Unerwünschte sexuelle Annäherungsversuche, sexuelle Belästigung und auf dem Geschlecht einer Person beruhendes Schikanieren
    • Erfahre mehr über unsere Richtlinien und deren Durchsetzung im Zusammenhang mit sexuellen Inhalten einschließlich sexueller Gewalt und Ausbeutung
  • Absichtliches Einreichen von falschen Berichten, Manipulieren von Beweisen für Berichte oder massenhaftes Einreichen von Berichten
  • Anstacheln oder Ermuntern anderer zu Belästigungen

Ein Verstoß gegen unsere Richtlinien zu Belästigungen führt zum Sperren deines Kontos. Abhängig von der Schwere des Verstoßes können auch schon beim ersten Verstoß unbefristete Sperren verhängt werden.

Communitys, die für hasserfülltes Verhalten und Belästigungen verantwortlich sind

Creators sind Vorbilder und Leiter der Community, die sie erstellen oder pflegen. Creators sollten die Konsequenzen ihrer Äußerungen und der Handlungen ihrer Zuschauer bedenken; wir bitten dich darum, dich aufrichtig zu bemühen, jegliche Versuche von Community-Mitgliedern, andere zu belästigen, zu unterdrücken.

Twitch darf nicht verwendet werden, um zu hasserfülltem Verhalten oder Belästigungen auf Twitch oder außerhalb von Twitch anzustacheln oder zu ermuntern, es zu fördern, zu erleichtern oder zu organisieren. Wir werden Communitys, Organisationen und Einzelpersonen, die dies tun, sperren.

Hasserfülltes Verhalten und Belästigung einer Person auf oder außerhalb von Twitch

Die Twitch Community tritt auch bei Tagungen, der TwitchCon, bei Twitch Community Meetups sowie in sozialen Medien in Erscheinung. Unsere Community ist in all diesen Umgebungen präsent. Dies berücksichtigen wir, wenn es um unsere Rolle dabei geht, für die Sicherheit unserer Community zu sorgen. Wir können gegen Personen aufgrund von hasserfülltem Verhalten oder Belästigungen außerhalb von Twitch, die gegen Twitch-Nutzer gerichtet sind, vorgehen.

Zusätzliche Einschränkungen

Werden Beispiele für hasserfülltes Verhalten oder Belästigungen in einem pädagogischen Kontext geteilt, etwa in einem Bericht oder einer Dokumentation, oder um darauf aufmerksam zu machen, weshalb derartiges Verhalten schlecht ist, so muss diese Absicht eindeutig zum Ausdruck gebracht und entsprechender Inhalt als "Inhalt für Erwachsene" markiert werden.

So funktioniert das Melden und Verwalten von Hass und Belästigungen auf Twitch

Jeder auf Twitch soll sich sicher fühlen und sich gegen Hass und Belästigungen einsetzen. Sollte ein Kommentar, eine Geste oder ein bestimmtes Verhalten unerwünscht sein, hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Stelle eindeutig klar, dass diese Art von Aufmerksamkeit unerwünscht ist.
  • Steuere die Möglichkeiten zur Interaktion mit dir über Funktionen wie Blockierungen, Sperren und Timeouts.
  • Moderiere den entsprechenden Chat durch Anpassen des AutoMod, Hinzufügen von Schlüsselwörtern auf deine Liste blockierter Wörter, Engagieren von vertrauenswürdigen Moderatoren und Anwenden anderer Empfehlungen aus unserem Leitfaden unter So verwaltest du Belästigungen im Chat.

  • Melde Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen oder Community-Richtlinien von Twitch immer, sobald du sie feststellst. Erfahre hier,wie eine Benutzermeldung eingereicht wird

Eskalieren von schwerem Fehlverhalten

Falls du den Eindruck hast, dass ein hasserfülltes Verhalten oder Belästigungen das Ausmaß einer Straftat oder eines Verbrechens annehmen, solltest du die Hilfe eines Rechtsanwalts oder der örtlichen Strafverfolgungsbehörden in Anspruch nehmen. Bestimmte körperliche Bedrohungen sollten den örtlichen Strafverfolgungsbehörden unverzüglich gemeldet werden.

FAQ

Muss ich das Ziel eines Hass-Kommentars oder einer Belästigung sein, um einen Nutzer melden zu können?

Nein. Manchmal bemerkt eine Einzelperson eine Belästigung nicht sofort oder ist nicht in der Lage, sie zu melden. Manchmal sind Hass-Kommentare nicht gegen Einzelpersonen, sondern gegen Gruppen von Personen gerichtet. Unabhängig davon, wie stark du betroffen bist, kannst du hasserfülltes Verhalten oder eine Belästigung im Sinne eines Verstoßes gegen unsere Community-Richtlinien dann melden, wenn du sie bemerkst.

Muss ich erwähnen, dass ein bestimmtes Verhalten unerwünscht ist, damit es als Belästigung angesehen wird, und den Nutzer melden?

Nein, allerdings kann bestimmtes Verhalten oder gewisser Inhalt, das/der den Eindruck einer Belästigung erweckt, in manchem Kontext unbeabsichtigt sein. Der Nutzer kann, wenn er darüber informiert wird, dass seine Handlungen anderen unangenehm sind, sein Verhalten korrigieren. Bei bestimmten Formen der Belästigung kann es sein, dass du sie für schwerwiegend genug hältst, sie direkt zu melden, ohne zuvor mitzuteilen, dass sie unerwünscht sind. Wenn du der Meinung bist, dass dieses Vorgehen sicher und angemessen ist, empfehlen wir dir, klarzustellen, dass ein bestimmtes Verhalten unerwünscht ist.  Ändert der entsprechende Nutzer sein Verhalten allerdings nicht, empfehlen wir dir, ihn zu melden und weitere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, um die Situation zu steuern. So kannst du das Konto bzw. die Konten des Nutzers blockieren oder ihn für den Chat sperren.