Deine Community ausbauen

So verbesserst du die Zugänglichkeit deines Twitch-Kanals

Deine Inhalte auf Twitch sollten für alle Mitglieder deiner Community zugänglich sein – das schließt auch Menschen mit Behinderung ein. Aktualisiere dafür doch einfach deinen "Info"-Abschnitt, nutze Untertitel (Closed Captions) und mach dir Gedanken dazu, wie du den von dir gestreamten Inhalt präsentierst, z. B. indem du in Spielen den Untertitel einschaltest.

Featuring:

, Nikatine, BlindGamerSteve und NoHandsNZ

 

 

Deine Inhalte auf Twitch sollten für alle Mitglieder deiner Community zugänglich sein – das schließt auch Menschen mit Behinderung ein. Aktualisiere dafür doch einfach deinen "Info"-Abschnitt, nutze Untertitel (Closed Captions) und mach dir Gedanken dazu, wie du den von dir gestreamten Inhalt präsentierst, z. B. indem du in Spielen den Untertitel einschaltest. In diesem Creator-Camp-Artikel geben wir dir Tipps und Anweisungen, wie du deinen Twitch-Kanal zugänglicher für alle machst.

Deine "Info" zugänglich machen
 

Im Abschnitt "Info" deines Kanals kannst du eigene Panels konfigurieren und mit allen Informationen versehen, die deine Community über dich und deine Inhalte wissen sollte. Du kannst z. B. getrennte Panels für deine Chatregeln, mit Links zu deinen Social-Media-Konten, Infos zu deiner Hardware und deinen gestreamten Inhalten aufsetzen.

Deine "Info" kannst du für Community-Mitglieder mit Screenreader zugänglich machen, indem du deine Panels um einen deskriptiven Text ergänzt. Deskriptiver Text oder Alternativtext ist eine kurze und präzise Beschreibung von Bildern oder Objekten für sehbehinderte Benutzer, um den Kontext des Inhalts in vollem Umfang zu verstehen. Deskriptiver Text ist besonders dann hilfreich, wenn du Grafiken als Header für deine "Info" nutzt. "Header-Bild: "Info" steht in blasenförmigen weißen Buchstaben zusammen mit einem Bild des BleedPurple-Emotes vor einem violetten Hintergrund mit Farbverlauf" direkt über dem Panel-Text wäre ein gutes Beispiel für einen deskriptiven Text. 

Untertitel (Closed Captions) verwenden

 

Mit Erweiterungen für Untertitel (Closed Captions) kann deine Community deine Inhalte auch ohne Ton genießen. Sie sind besonders für ein gehörloses oder schwerhöriges Publikum sehr hilfreich. Im gleichnamigen Abschnitt deines Creator-Dashboards findest du eine Auswahl solcher Erweiterungen. Dort kannst du "Stream Captions" in die Suchleiste eingeben. Natürlich musst du selbst entscheiden, welche Erweiterung für deine Zwecke geeignet ist, aber wir haben hier schon mal ein paar Empfehlungen zusammengestellt:

 

Natürlich kannst du dafür auch Plug-ins in deiner Streaming-Software verwenden. OBS bietet ein Plug-in an, das Streamern und Zuschauern gute Closed Captions bereitstellt. Dafür greift es auf die Cloud Speech Recognition API-Technologie von Google zurück. Dieses Plug-in nutzt die Untertitel-Funktion von Twitch, sodass Zuschauer durch einen Klick auf das Bild im Video-Player eines Live-Streams oder VODs die CC auf PC, Android und iOS ein- oder ausblenden können.
Hinweis: Dieses Plug-in steht momentan für Streamlabs OBS und Twitch Studio nicht zur Verfügung.

Closed Captions mithilfe von Twitch-Erweiterungen einrichten 

 

  1. Klicke zum Einrichten einer Closed-Captioner-Erweiterung neben ihr auf "Hinzufügen", um sie zu deiner Bibliothek mit den Eweiterungen hinzuzufügen. Anschließend wird ein Fenster geöffnet, in dem du gebeten wirst, die Erweiterung als "Video-Overlay" zu aktivieren. 
  2. Klicke links oben auf der Seite auf "Meine Erweiterungen". Dort siehst du deine installierten und aktivierten Erweiterungen. Klicke unter der Closed-Captioner-Erweiterung auf "Aktivieren". Möglicherweise sind hier mehrere Optionen zu sehen. Wähle bitte "Als Overlay 1 festlegen". In einem neuen Pop-up wird nun bestätigt, dass die Erweiterung aktiv ist. 
  3. Sobald die Erweiterung aktiviert ist, klicke auf das Zahnrad unter "Aktive Erweiterung", um das Pop-up-Fenster erneut zu öffnen. Über den Link rufst du dann das Captioner-Dashboard auf. Dort musst du dich mit deinem Twitch-Konto anmelden, um auf das Tool zuzugreifen. Klicke auf "Ein", damit die Closed Captions eingeschaltet werden. Sobald dein Stream live geht, werden sie angezeigt. Deine Community kann sie dann über ein Menü nach eigenen Vorlieben anpassen. Wenn dein Stream beendet ist oder du ihn stummschalten musst, vergiss nicht, erst das Dashboard zu deaktivieren oder zu verlassen. 

Sind deine Inhalte zugänglicher, führt das auch dazu, dass sich deine Community für alle einladender anfühlt. Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du deine Community auf Twitch aufbaust? Dann lies dir unsere anderen Creator-Camp-Artikel durch.